12 Dinge, die Männer unbedingt geklärt haben sollten

maennertraining

Warning: array_key_exists() expects parameter 2 to be array, null given in /www/htdocs/w014700e/befreiung.online/wp-content/plugins/fusion-core/shortcodes/class-button.php on line 52

Ich wandle jetzt mit meinen 40 Lenzen seit ca. 20 Jahren als Mann durch die Gegend und habe schon einiges an Männertraining & MännerCoaching am eigenen Leib erlebt.

Manches war dienlich auf dem Weg der „Erkenntnis“, einiges überhaupt nur, um mir sicher zu sein, dass es nicht meinem Weg entspricht.

Das Verständnis ist dadurch auf jedenfall größer geworden, warum es soviele Fußballclubs, Männer-Sportvereine und Bierkneipen gibt:

Den oberflächlichen, gemütlichen männlichen Zusammenhalt zu zelebrieren ist einfach und kann viel unbequeme Langeweile und unwohle Zustände der tieferen Fragen über das Leben und die Gesellschaft vertreiben.

Das ist auch in einigen Männertrainings spürbar und zieht sich quer durch die Heldenenergie von Hollywood.

Entweder Du bist Freund,

dann kann man gemeinsam seinen Emotionen über den Sport, Kampf oder Wettbewerb Luft machen.

Oder Du bist Feind.

Dann musst Du halt um- oder zur Strecke gebracht werden.

 

Und Frauen sind halt Frauen…

Entweder: mit Kleinigkeiten und dem Äußeren beschäftigt, wie Fingernägel und sind ewig schwach und müssen beschützt werden
oder:

düstere Furien, welche alle Lust zerstören
sie dürfen auch nicht zu nah kommen, sonst wird mann schwul;-)

Nur: Mit tiefem, erfüllenden Mannsein hat das wenig zu tun.

menne

Das sieht mann dann wiederum an den steigenden Krankheiten und Unzufriedenheiten, welche die männlichen Körper trotz Sport, Fitness- oder Gesundheitswahn heimsuchen.
Ausserdem auch an den gefrusteten Frauen, welche enttäuscht und ungelöst auf ihrer emotionalen Ladung sitzenbleiben.

Deshalb sehnte ich mich nach einem solchen Männertraining dafür in der Welt.

Warum?

Damit wir der weiblichen Energie wieder ein wirkliches ernst zu nehmendes Gegenüber sein können und die weibliche Launenhaftigkeit in ihrer anteiligen Beziehungslosigkeit spiegeln, halten & heilen können. Dafür brauchen die Frauen uns Männer:-)

Damit wir als Mann unsere Triebkraft im Einklang MIT der Natur körperbezogen nutzen lernen und nicht nur Dinge und Umstände blind erschaffen, um nachher ein weiteres Problem in der Welt zu sehen. Das gilt sowohl für Kinder als auch für Materie.

Damit die Frauen eine Projektionsfläche für ihre tieferen Sehnsüchte und ihre Vermeidungen vor ihrer eigenen Erfüllung vorgehalten bekommen und sie IN der Beziehung lösen können. Männer sind auch dafür da, auf eine Weise den unemotionalen Rahmen der Beziehung zu halten und sie zu begleiten, wenn der Frau ihre eigene Weiblichkeit „zuviel“ wird:-)

Damit wir als Mann wieder wirklichen Zusammenhalt mit all unseren Ängsten, Schmerzen und Sehnsüchten in männlicher Verbundenheit erleben können, welche uns auf wahrhaftige Weise in unserer gefühlten Wahrheit stärkt.

Damit wir der Frau in ihrer Körperlichkeit und ihrer Beckenkraft helfen können, dass was ungeheilt ist, ans Licht zu holen und die lichte Essenz dessen wahrzunehmen.

UND: Um alles Geheilte gemeinsam zu feiern und zu geniessen. Auch das können wir nur bedingt ohne das andere Geschlecht.
Um diese Aspekte der lichten Männlichkeit von den destruktiven unterscheiden zu können, sollte jeder Mann eine Klärung in sich vornehmen.

 

Da gibt es nun die 12 Dinge, die Dir helfen Dein Leben als Mann zu klären:

#1 Deine männliche (und auch weibliche) Prägung

Wie habe ich – vor Allem Männlichkeit, durch meinen Vater, durch meine Lehrer, Trainer, Ausbilder vermittelt bekommen.
Da gibt es einige Fallen der Selbstverständlichkeit, die wir nur indirekt durch z.B. die immer wieder falsche Partnerinnen-Wahl oder andere „Schicksalsschläge“ im Leben mitbekommen.

#2 Deine Beziehung zu Dir selbst

Wie gehe ich mit mir und meinem Leben um? Was habe ich für einen Job, Freundin/Partnerin, was habe ich für Vorlieben/Abneigungen, was macht mich heiß und wieviel lebe ich davon in meinem Leben? Das ist sehr intim und so wichtig, sich darin zu reflektieren.

#3 Deine Beziehung zu Männern

Wie verhalte ich mich. Wo kann ich Energie nehmen, wo stockt es und warum? Natürlich sollte man nichts „ungefiltert“ einfach in sich aufnehmen. Aber, wenn wir energetisch nicht offen für unsere Ahnenkraft sind, dann muss sich das in „vertrockneten“ oder „versauten“ Lebensumständen widerspiegeln. Manchmal auch nur ganz dezent, durch Langeweile, Süchte, Dumpfheit etc.

#4 Deine Beziehung zu Frauen

Du brauchst nicht zwingend hetero zu sein, um Dich als Mann zu klären. Aber wichtig ist die Reflektion zum weiblichen Geschlecht trotzdem. Viele Männer sind schwul geworden, weil sie eine übergriffige, dominante Mutter hatten. Und viele Hetero-Männer sind in ihrer Entfaltung eingeschränkt, weil sie eine vom Männlichen (un-)bewusst enttäuschte Mutter hatten. Das prägt enorm und führt zum selbstverständlichen „Kleinhalten“ der Männlichkeit.

#5 Dein Job, Deine Berufung

Für einen Mann ist der Beruf oft noch etwas Wichtigeres, als die Beziehung oder die Familie. Das wollen sich aber viele Männer nicht eingestehen oder jemanden Geliebtes damit nicht verletzen. Und auch, wenn es bei Dir anders sein sollte, ist es enorm wichtig, ob Dich das wirklich in der Tiefe nährt, mit dem, was Du Deinen „ganzen“ Tag zu tun hast. Wenn Du Passiv-Verdiener bist, auch dann ist es wichtig, wie Du wirklich hinter Deinen Produkten stehen kannst. Dein Körper gibt Dir da meist richtig überraschende und inspirierende Antworten.

#6 Deine Vorstellung von einer Partnerschaft oder Dein Leben als Single 

Hier geht es um Deine persönliche Partnerin und die Beziehung mit ihr, das, was Dich erfüllt und, wo Du Wachstum erwartest oder siehst. Oder, ob & mit welchem Gefühl Du Single bist. Was ist die Resonanz, die Du an Frauen bislang angezogen hast, was möchtest Du daran verändern? Worin bist Du Dir klar, was Du von „Deiner“ Frau erwartest, worin nicht? Das zu klären ist seehr wichtig für Deine Männlichkeit.

#7 Deine Ansicht von Reichtum

Was ist für Dich Reichtum. Ich habe schon Milliardäre vor mir sitzen gehabt, die keineswegs glücklich aussahen! Seitdem weiß ich es nicht nur. Ich habe wortwörtlich erfahren, dass Geld allein nicht glücklich macht. Du kannst gesamte Imperien besitzen und gleichzeitig seelisch so hungern, wie Du Dir es als „normaler Bürger“ nie vorstellen kannst.
Und Du kannst enorm heftig auf Geld reagieren. Positiv oder negativ. Geld ist überhaupt nicht schlecht, sondern eine wunderbare Leinwand, auf der sich einiger Schatten von Dir zeigen kann. Egal, ob Du viel oder wenig davon hast. Also was ist Dein Reichtum?

#8 Deine Meinung zu den globalen Umständen

Du kannst nicht anders, als auch auf das Globale reagieren. Du musst, weil Du damit in Beziehung stehst, ob Du willst, oder nicht. Deshalb ist es auch wichtig, sich dem gegenüber zu klären und zu positionieren. Und auch hinzuschauen. Es geht hier nicht darum, Dir eine Meinung aufzudrücken, sondern zu schauen, welche z.B. Muster der Ohnmacht sich zeigen, wie: „Man kann ja sowieso nix ändern dran…“ Das ist sehr wichtig als Mann: Deine Kraft zu Dir zurückzuholen! Die meisten Männer haben auf dieser Ebene ihre Kraft unbewusst abgegeben.

#9 Deine Vision von der Welt

Hast Du Dich schon einmal getraut, Dir Deine ideale Welt vorzustellen? Ja, das ist manchmal doch schmerzhaft, wenn Du es dann mit dem Status Quo abgleichst. Und deswegen sind die meisten Männer auch in dieser Ebene blasser, als sie potenziell sein müssten. Aber dann kannst Du auch nicht die Kraft kennen, die Du automatisch verkörperst, wenn Du ein Level Deiner persönlichen idealen Realität „freischaltest“. Ich persönlich hatte auf dieser Ebene lange große Anti-ErfüllungsProgramme, die mich immer wieder kleiner gemacht haben…bis ich mich dem Schmerz und dem Schatten gestellt habe…und darum weiß, wie es geht über ihn hinauszuwachsen…

#10 Deine Verbindung zur höheren Kraft

Ob Du religiös bist, spielt nur eine kleine Rolle. Es geht um Deine Verbindung mit dem, was Deine Fingernägel wachsen lässt, oder Dir einen plötzlichen Herztod bescheren kann. Zufall? Ja. Es fällt Dir zu, je nachdem, ob und wie Du Deine Resonanz geklärt hast. Natürlich gibt es Umstände im Leben, die wir als gegebene Grenzen akzeptieren sollten, aber es gibt Dir einen mächtigen Schub, wenn Du das Feld „Kirche“, „Glauben“ und Spiritualität – auf Dich zugeschnitten – in Dir upgedated und aufgeladen hast!

#11 Deine persönlichen Visionen / Deine Lebensziele

Bist Du schon am Limit Deiner Visionen? Ja? Kann ich kaum glauben, ich nicht! Und bin froh, dass ich mich nicht mehr durch Stimmen und Muster einengen lasse. Das eine ist, die Kraft der kleinen Schritte zu aktivieren, sonst fühlt es sich übel an, große Ziele zu haben und nix umzusetzen….übrigens eine weit verbreitete Männerkrankheit. Aber ansonsten ist groß Träumen sogar wichtig für Deine leibliche Gesundheit!

#12 Dein Tod

Im Buddhismus, dem ich nicht anhänge, heißt es: Stirb bevor Du stirbst. Diesen Ausspruch kann ich aber unterstreichen. Wenn Du Deinem Tod in Dir näherkommst, fängst Du an, noch einmal ganz andere Werte in Dir zu entfalten. Sieht man in jedem „Sterbefilm“ und ist auch wirklich so. Aber die Quintessenz der Klärung diese Parts ist wesentlich spannender für Dich persönlich, als in einem schnöden Film. Das kann ich Dir aus eigener Erfahrung sagen! Und es bleibt ein unklarer Bereich in Deinem Leben, bis Du ihn geklärt hast.

So, diese 12 Punkte halte ich für essentiell wichtig, das jeder Mann sie in sich reflektiert. Vorher können Wachstumsimpulse nur die Oberfläche von dem erreichen, was in der Tiefe an männlicher Kraft möglich ist.

Aber warum braucht es überhaupt eine Transformation der männlichen Kraft? Um diese Frage zu beantworten, schauen wir einmal zurück – dort wo wir herkommen:

enttäuschte mütterEnttäuschte Mütter

Eine große Angst in der männlichen Seele, ist die Angst vor dem Verlust der Männlichkeit

Durch viele enttäuschende Erfahrungen mit Männern welche:

  • nicht präsent waren
  • nicht männlich waren
  • gewalttätig waren usw.

sind wir meist schon von resignierten oder dominanten Müttern erzogen worden. Subtil haben wir dadurch oft die Botschaft mitbekommen, dass es die urmännlichen Werte nicht gibt, oder dass sie nichts wert sind.

Diese Ansichten und Vorstellungen brauchen eine geschützte Aufmerksamkeit und Heilung!

Nur aufgrund dieser unbewussten & „selbstverständlichen“ Vorstellungen unserer essenziellen Kraft gegenüber konnten und können sich diese unmenschlichen Zustände gerade noch so gut halten auf der Welt.

Wenn ein Mann seine Energie in sich klärt, so klärt er damit sein gesamtes Umfeld.

Das heisst, jeder in seinem Leben bekommt das mit. Er und sie muss dann auch Position beziehen gegenüber seiner Herzerfüllung, seiner Berufung etc.
Nicht, weil die anderen von dem über sich hinauswachsenden Mann dazu gezwungen werden, sondern weil die Strahlung einer organisch gesunden Männlichkeit das fast wie von selbst provoziert.

So können sich ganze Welten zum sinn-vollen Organischen hin verändern. Hin zu einer neuen Männlichkeit und Menschlichkeit, auf welche wir schon lange warten, aber es bislang noch nicht zu dieser gesunden männlichen Autorität geschafft haben. Da gibt es auch einiges in uns zu klären, was uns erstmal durcheinanderwirbelt.

Erst durch diese fühlende Basis, kann der sinn-volle Wertewandel zum Natürlichen erst stattfinden.

Diese natürliche, nicht-mentale Autorität, hinterfragt die Dinge und die Umstände und ist bereit auch Unwohles wie Schmerz wirklich zu fühlen.

Auch die Spielchen, welche selbstverständlich jeden Tag aufs Neue mit dem Einengen der eigenen Fähigkeiten gespielt wird:

Das „Ich kann ja sowieso nichts am Weltgeschehen ändern, weil…“-Spiel ist eins von den Spielchen, welches oft in Resignation oder Verdrängung endet.
Dieses Spiel wird mit Klärung dieser 12 Dinge und Umstände enttarnt und alle unwohlen Gefühle bewusst und damit verwandelbar gemacht. Ausserdem kann sich dadurch die Essenz der männlich erschaffenden Kraft hinter dem Unwohlen zeigen und der Stress des Aufgestauten kann sich entladen.

Das ist z.B. ein wichtiger Aspekt der neuen Männlichkeit. In folgenden Blogs werde ich genauer auf jeden einzelnen Punkt eingehen. Fortsetzung folgt…

Bereit die 12 Dinge zu klären?

Gratis Email Training >>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Melde dich zu unserem Newsletter an!